ipad-820272_640

Vor- und Nachteile verschiedener Musikmedien

Die Technik wird auf allen Wegen moderner, auch im Bereich der Musik und ihrer Abspielformate gibt es ständig Weiterentwicklungen. Wo früher die Schallplatte abgespielt wurde, wurde diese durch die Kassette ersetzt, welche wiederum durch die CD überholt wurde. Doch auch dieses Medium wurde nach einer Zeit als führendes Medium abgelöst durch eine erstmals nicht greifbare Art eines akustischen Mediums, die MP3-Datei.

Dieser Vergleich wird nüchtern die Vor- und Nachteile dieser oben genannten Medien in einen Vergleich stellen, es wird somit an dieser Stelle keine geschichtliche Abhandlung dieser Medien stattfinden.

Bei einer LP, einer sogenannten Schallplatte kann man ganz vorne den Kultfaktor der schwarzen Scheiben anführen. Sie sind, obwohl vor vielen Jahren schon verwendet, auch heute noch mit neuer und alter Musik bespielt erhältlich und haben einen stets guten Absatz zu verzeichnen. Auch optisch sind Schallplatten zweifellos ein Hingucker. Zudem bieten sich diese Platten zum sogenannten ,,Scratchen“, dem Kratzen oder Hin- und Herbewegen der Platten, während sie abgespielt werden, an. Auch dies ist heute noch in vielen Clubs oder auf Festivals und Konzerten zu beobachten. Ein verzerrender Sound ist das Resultat. Speziell zur MP3-Datei kristallisiert sich zudem der Vorteil einer Schallplatte heraus, dass diese eine Hülle beziehungsweise ein Booklet mit sich bringen, wo neben Informationen über den Künstler und die Produktionsdaten auch Songtexte abgedruckt sind.

Nachteile, die bei Schallplatten zu nennen sind, sind zum einen eine eher mittelmäßige Tonqualität, was für einige als kultig, für einen größeren Teil der Menschen jedoch eher als Makel der Qualität empfunden wird. Auch die sperrige Größe einer LP ist für viele ein Grund nicht zu einer solchen zu greifen, zumal es möglich ist, dass die Schallplatte trotz der Schutzhülle zerkratzt, worunter wiederum die Soundqualität durch resultierendes Haken leidet. Außerdem ist ein Plattenspieler von Nöten um eine LP abzuspielen und ein Nachteil im Kontrast zur Kassette ist ganz einfach die Unmöglichkeit des Überspielens einer Schallplatte.

Eine Weiterentwicklung der bespielbaren Medien nach der Schallplatte ist die Musikkassette. Mit ihr ist das Mitschneiden von Tonstücken aus dem Radio möglich, somit kann man auf einer Kassette seine persönlichen Lieblingssongs aufspielen und beim Besitz eines Mikrofons sogar auf diese sprechen. Zudem wurde das Abspielen neben dem Kassettenrekorder im Gegensatz zur LP entscheidend auf eine kompaktere und praktischere Bahn geleitet mithilfe eines Walkmans. Mit diesem handlichen Gerät ist es möglich auch während des Gehens, oder des Joggens Musik zu hören. Doch auch bei der Musikkassette häufen sich einige Nachteile an. Ein berühmter Nachteil der Musikkassette ist der Bandsalat, das Herausspringen des Tonbandes aus der Spur des Kassettengehäuses. Zwar ist es möglich dieses Band wieder in die Kassette hereinzudrehen, doch nach einer Zeit springt das Band immer häufiger heraus, bis die Kassette nach einiger Zeit komplett unbrauchbar ist, oder sich das Tonband nicht mehr hereindrehen lässt. Auch das Leiern der Musik ist dadurch möglich. Die Musik zieht sich in die Länge und hinterlässt unschöne Töne, bis die Musik komplett ungenießbar ist. Des Weiteren ist es bei der Kassette von Nöten diese nach der Hälfte umzudrehen, damit diese weiter läuft und auch das Zurückspulen des Bandes ist eine lästige Angelegenheit, wenn die Kassette durchgelaufen ist. Die Musikkassette war somit kompakter als die LP, jedoch waren noch mehr technische Probleme zu verzeichnen als bei der Schallplatte.

Die nächste Entwicklung nach der Musikkassette war optisch gesehen schon fast eher ein Rückschritt. Die CD besitzt wieder die Form einer Schallplatte, ist jedoch um einiges kompakter und hat optisch mit einer komplett bedruckbaren Oberfläche und einer verbesserten Soundqualität aufgerüstet. Mit einer optisch sehr ansprechenden CD-Hülle und einem, wie oben schon genannt, bedruckbaren CD-Cover ist die CD um einiges begehrenswerter als die Musikkassette oder die Schallplatte und für Sammler ideal geeignet. Zudem ist es möglich die Songs einer CD einzeln abzuspielen, was einen starken Kontrast zu einer LP oder einer Musikkassette darstellt. Somit war die CD an den Vorteilen gemessen eine Kombination der Vorteile aus Schallplatte und Kassette. Jedoch zeigen sich auch bei dieser Entwicklung nennenswerte Mängel auf. Ebenso wie bei Kratzern einer Schallplatte hakt eine Cd bei Kratzern auf der zu bespielenden Unterseite und auch beim Laufen mit einem laufenden Cd-Player setzt die Cd zu Sprüngen an, da der Laser, der die Unterseite der Cd ,,bespielt“, schief reflektiert und so Tonfehler, Sprünge oder Stockungen des Sounds auftreten. Somit ist die Schwachstelle, die auch bei der LP auftrat, nicht erfolgreich ausgemerzt worden, jedoch sind andere Nachteile von Kassette und LP mit der Neuentwicklung der CD abgestellt worden.

Eine revolutionäre Entwicklung des abspielbaren Musikmediums ist die MP3-Datei, da sie in dem Sinne nicht greifbar ist. Das Prinzip einer MP3 ist das Abspielen vom Computer, da die MP3 darauf als Medium gespeichert ist. Mit dem Abspielen werden die Informationen der Datei vom Computer wiedergegeben, was in dem Fall Musik ist. Auch bei der MP3 wurde der Sound der Musik noch weiter verbessert in eine klare Klangwiedergabe. Auch der Erwerb eines Liedes als MP3 ist sehr viel einfacher und schneller geworden, da es mittlerweile genug Seiten gibt die Songs und ganze Alben im Internet anbieten. So kann man mit einem Klick seine Musik erwerben, ohne sich in einen Laden zu begeben. Auch das Kopieren einer MP3 ist einfacher als zum Beispiel bei einer CD. Wo die LP und die Musikkassette komplett hinterher hinken und die CD mit dem Brennen mit Hilfe eines Computers noch um Einiges komplizierter ist, genügen bei einer MP3 ungefähr 4 Klicks um den Song, den diese Datei abspielt, zu verdoppeln. Zudem kann man die Musik auf sogenannte MP3-Player überspielen. Diese geben die Musik ruckelfrei, ohne Haken oder Rauschen wieder und stellen die alten Technologien wie Walkmans in den Schatten. Doch auch die MP3 bleibt mit Nachteilen nicht verschont. So steht sie in der Kritik nicht greifbar und im Laden erwerblich zu sein, da sich viele Menschen doch lieber einen greifbaren Beweis wünschen im Besitz der Musik zu sein. Somit fällt die MP3 im Bereich der Haptik komplett durch. Besonders für Sammler ist die MP3 ein ungeeigneter Weg Musik zu besitzen. Somit hat die MP3 zwar alle Nachteile ausgemerzt, die das Abspielen der Musik in irgendeiner Weise problematisch macht, jedoch bleibt dabei die optische Eleganz auf der Strecke.

Es lässt sich das Fazit ziehen, dass sich die Musik in Qualität und Praktik ständig weiterentwickelt hat und momentan kaum zu verbessern ist, jedoch bleibt vor allem der nostalgische Wert sowie die Optik der Musik beziehungsweise ihres Booklets auf der Strecke. Für Leute, die lediglich die Musik hören wollen, ist diese Musik somit ein voller Erfolg, nostalgische Menschen und Sammler kommen jedoch zu kurz, was jedoch wieder dadurch entschädigt wird, dass LPs auch heute noch erhältlich sind, sowohl von älterer als auch von aktueller Musik.